Eichen

Die Eiche – ein Wahrzeichen des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs

Ob als Solitäreiche, wie für das Wörlitzer Gartenreich typisch, oder als Eichen-Auennwald, wie an Flussläufen üblich – die Eiche ist stets eine Bereicherung für den Naturhaushalt und das Landschaftsbild. Vor allem alte Eichen, die bis zu 1000 Jahre alt werden können, bieten mit ihrem ausladenden Kronendach, mit ihren Spalten und Höhlen, mit morschem und frischem Holz, sowohl für die größeren Tiere als auch für die kleineren zahlreiche Nischen zum Unterschlüpfen. Auf den folgenden Unterseiten erfahren Sie mehr über die Ökologie von Eichen und ihre Bedeutung für das Wörlitzer Gartenreich.


Ökologie

Anhalt - Land der Eichen

Aktuelle Projekte

Comments are closed.