2016 bis 2021 „Städte wagen Wildnis – Vielfalt erleben“ – die Ergebnisse aus einem einzigartigen Modellprojekt sind jetzt online einsehbar

Wer kennt sie nicht, die blühenden Flächen rund um den Räucherturm, im Gebiet am Leipziger Tor oder auf weiteren Rückbauflächen in Dessau-Roßlau?

Nach 5 Jahren Projektlaufzeit nähert sich das Vorhaben seinem Ende. Die Ergebnisse aus dieser einzigartigen Kooperation aus 3 deutschen Städten finden Sie auf: www.staedte-wagen-wildnis.de

Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Bundesprogramm Biologische Vielfalt möchten die Städte auch nach Projektende den Artenreichtum auf den Flächen weiterhin fördern und praktisch begleiten. Gewonnene Erfahrungen können so auch an andere Kommunen und Städte weitergegeben werden. (Foto: B. Krummhaar)

Informationen zu den Dessauer Flächen und den Ergebnissen aus 5 Jahren „Städte wagen Wildnis – Vielfalt erleben“ gibt es unter folgenden Links:

https://www.staedte-wagen-wildnis.de/die-staedte/dessau-rosslau/

https://www.staedte-wagen-wildnis.de/oekologie/

Kleine Filme und Präsentationen geben Einblick in das Projekt. Zudem ist ein kleines Wiesenbüchlein entstanden, welches druckfrisch beim Förder- und Landschaftspflegeverein zum Abholen bereitliegt.

 

 

 

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.