Beschilderung von NATURA 2000-Gebieten im Bereich Dessau-Roßlau

Im August 2021 begann ein neues ELER-Projekt mit dem Titel „Beschilderung der NATURA 2000-Gebiete im Gebiet der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau sowie des NSG Mittelelbe zwischen Mulde und Saale“. Projektziele sind die Ausschilderung der NATURA 2000-Gebiete (FFH sowie SPA), die sich auf dem Gebiet der Stadt Dessau-Roßlau befinden sowie die Ausschilderung des NSG Mittelelbe zwischen Mulde und Saale. Gekennzeichnet werden dabei die jeweiligen Außengrenzen der Schutzgebiete entsprechend der jeweiligen Verordnungen. Zusätzlich sollen für jedes Schutzgebiet erläuternde Informationstafeln entwickelt werden, die auf die Besonderheiten und Schutzwürdigkeit sowie Verhaltensregeln in den Gebieten hinweisen.

Die Umsetzung beinhaltet zunächst die Abstimmung und Festlegung der Schilderstandorte, die Einholung aller notwendigen Genehmigungen einschließlich Information der Flächeneigentümer, später die Durchführung des Ausschreibungsverfahrens sowie Aufstellung der Beschilderungen. Projektbegleitend erfolgt eine Information der Öffentlichkeit über die Ziele von Natura 2000-Gebieten. Die gesamte Projektumsetzung erfolgt in enger Abstimmung mit den Unteren Naturschutzbehörden sowie weiteren zuständigen Behörden / Institutionen.

Die Zuwendung in Höhe von 90.226,04 € wird zu 75 Prozent über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes und zu 25 Prozent durch das Land Sachsen-Anhalt bereitgestellt.

Projektlaufzeit: 01.08.2021 – 30.09.2022

siehe auch:
ELER Entwicklung des ländlichen Raums
Portal zur ländlichen Entwicklung

www.europa.sachsen-anhalt.de

 

 

 

 

Comments are closed.