2016 bis 2021 „Städte wagen Wildnis – Vielfalt erleben“ – die Ergebnisse aus einem einzigartigen Modellprojekt sind jetzt online einsehbar

Wer kennt sie nicht, die blühenden Flächen rund um den Räucherturm, im Gebiet am Leipziger Tor oder auf weiteren Rückbauflächen in Dessau-Roßlau?

Nach 5 Jahren Projektlaufzeit nähert sich das Vorhaben seinem Ende. Die Ergebnisse aus dieser einzigartigen Kooperation aus 3 deutschen Städten finden Sie auf: www.staedte-wagen-wildnis.de

Gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Bundesprogramm Biologische Vielfalt möchten die Städte auch nach Projektende den Artenreichtum auf den Flächen weiterhin fördern und praktisch begleiten. Gewonnene Erfahrungen können so auch an andere Kommunen und Städte weitergegeben werden. (Foto: B. Krummhaar)

Informationen zu den Dessauer Flächen und den Ergebnissen aus 5 Jahren „Städte wagen Wildnis – Vielfalt erleben“ gibt es unter folgenden Links:

https://www.staedte-wagen-wildnis.de/die-staedte/dessau-rosslau/

https://www.staedte-wagen-wildnis.de/oekologie/

Kleine Filme und Präsentationen geben Einblick in das Projekt. Zudem ist ein kleines Wiesenbüchlein entstanden, welches druckfrisch beim Förder- und Landschaftspflegeverein zum Abholen bereitliegt.

 

 

 

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

Geschafft!

Die diesjährigen Wandergesellen sind an ihren Laichgewässern angekommen. Sicher wird es noch ein paar Nachzügler geben, jedoch dürften die meisten ihr Ziel erreicht haben. Seit vielen Jahren unterstützt der FÖLV die Stadt Dessau-Roßlau bei der Betreuung der Amphibienzäune in Großkühnau und Sollnitz.

Leider sind auch in diesem Jahr die Zahlen der über die Straße gesetzten Amphibien besorgniserregend. Der Abwärtstrend setzt sich weiterhin fort. Die Ursachen dafür sind sehr vielfältig – Zerschneidung der Landschaft, Trockenlegungen, Intensivierung der Landwirtschaft und nicht zuletzt die extremen Witterungsverhältnisse der letzten Jahre, deren Auswirkungen auch jetzt noch zu spüren sind.

Dennoch blicken wir hoffnungsvoll auf die neue Generation.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Erstellung der Grafiken haben wir ausschließlich die Daten aus eigenen Zählungen verwendet. Wochenendsammlungen sind nicht immer eingerechnet. Daher kann es zu einer leichten Verschiebung der absoluten Ergebnisse kommen.

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

Leben im Geheimen

Im Frühjahr steigt der Wasserspiegel in den Elb- und Muldauen und hinterlässt temporäre Stillgewässer. Sie sind Heimat der Kiemen- und Blattfüßer – sogenannter Urzeitkrebse.

Ihre Überlebensstrategien sind bezeichnend, immerhin existieren sie schon seit dem Kambrium. Ihre winzigen Eier widerstehen Frost genauso wie Jahrzehnte völliger Trockenheit. Werden die Bedingungen günstig, schlüpft eine neue Generation Urzeitkrebse.

Wir waren für euch auf Suche und haben tatsächlich zwei der faszinierenden Krebse gefunden.

Eubranchipus grubii – Frühjahrskiemenfuß

 

 

 

 

 

 

Lepidurus apus – Schuppenschwanz

Posted in Allgemein | Leave a comment

FÖLV auf Facebook

Neuigkeiten und Aktivitäten unserer Arbeit sind jetzt auch auf Facebook unter ´Förder- und Landschaftspflegeverein Biosphärenreservat „Mittelelbe“ e. V.´ zu finden.

Wir freuen uns auf einen Besuch und ein „Like“!

https://www.facebook.com/foelv/

Posted in Allgemein | Leave a comment

Fahrradtour in den Mai – von Dessau zum Luisium

Leider müssen wir unsere Fahrradtour auf Grund der gelten Corona-Regelungen absagen.

Auf der zwei- bis dreistündigen Radtour wollen wir auf Typisches und Besonderes der gestalteten Muldeaue des Tiergartens aufmerksam machen. Die das Landschaftsbild prägenden Solitäreichen und Wildobstgehölze werden genauer unter die Lupe genommen, aber auch auf die historischen Nutzung des Gebietes als fürstliches Jagdgebiet oder die Geschichte des Flussbadens wird eingegangen.

 

Wann?  01. Mai 2021, 10:00 Uhr

Treffpunkt? Tannenhegerbrücke, Dessau

Preis? kostenlos

Anmeldung? ja, unter 0340/2206141 oder info@mittelelbe-foerderverein.de

 

Posted in Allgemein | Leave a comment

Frühlingswanderung durch die Muldeaue südlich von Törten

Leider müssen wir unsere Wanderung auf Grund der bis einschließlich 18.04.2021 gelten Corona-Regelungen absagen.

Unsere ca. 3-4 km lange Wanderung führt uns durch die Muldeaue südlich von Törten. Wir wollen das frische Grün des Auenwaldes und das Vogelstimmenkonzert genießen, Frühblüher und vielleicht auch erste Schmetterlinge entdecken.

Auf dieser Wanderung stellen wir unser Projekt zur Thematik „Gebietseigene Gehölze“ vor und zeigen einige der betreffenden Arten.

Wann?  18. April 2021, 10:00 Uhr

Treffpunkt? Str. Richtung Möst, 1. Abzweig links hinter der Autobahnbrücke A9

Preis? kostenlos

Anmeldung? ja, unter 0340/2206141 oder info@mittelelbe-foerderverein.de

Posted in Allgemein | Leave a comment

Bibervortrag muss leider abgesagt werden!

Aufgrund der aktuellen Corona-Risikosituation wurden nun alle öffentlichen Veranstaltungen in der Region Dessau-Roßlau bis einschließlich 27. März 2020 untersagt. Damit muss leider auch der unten angeündigte Biber-Vortrag am 21.03.2020 entfallen. Wir hoffen, dass wir den Multivisionsvortrag dann zu einem späteren Zeitpunkt nacholen können.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Posted in Allgemein | Leave a comment

Aus dem Leben einer Biberfamilie – Einladung zu einem Multivisionsvortrag

wann: am Samstag, 21. März 2020 um 16.00 Uhr
wo: im Informationszentrum des Biosphärenreservates Mittelelbe
(Oranienbaum, Am Kapenschlösschen 3 / an der B 107 zw. Dessau und Oranienbaum)

Bettina und Christian Kutschenreiter präsentieren einzigartige Einblicke und Verhaltensweisen dieser faszinierenden Tiere und ihre Erlebnisse und Erfahrungen, die sie im Laufe ihrer jahrelangen intensiven Beobachtungen einer Biberfamilie sammeln konnten. Der Vortrag bietet eine wunderbare Gelegenheit, diese sensiblen, intelligenten und liebenswürdigen Tiere mit ihrem ausgeprägten Sozialverhalten näher kennenzulernen. Lassen Sie sich mit beeindruckenden Bildern, Kurzfilmen und Geschichten in das Reich der Biber entführen, Sie werden begeistert sein!

Dauer: ca. 90 min

Posted in Allgemein | Leave a comment

Neue Naturschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen bis 2022 bewilligt

Seit Oktober 2019 kann unser Verein dank Bewilligung eines neuen ELER-Projektes durch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt Naturschutzmaßnahmen fortführen bzw. neue umsetzen. Das Projekt mit dem Titel „Natura 2000 – praktisch umgesetzt“, Teil 2 beinhaltet verschiedene Maßnahmen zur Aufwertung und Wiederherstellung wertvoller Biotope und Lebensräume (Rekonstruktion von zwei größeren Streuobstwiesen, Grünlandpflege, Kopfweidenschnitt u.a.), vorwiegend in FFH-Gebieten des Biosphärenreservates Mittelelbe. Die Zuwendung in Höhe von 363.512,42 € wird zu 75 Prozent über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes und zu 25 Prozent durch das Land Sachsen-Anhalt bereitgestellt.
Projektlaufzeit: 01.10.2019 – 30.09.2022

s. auch:
ELER Entwicklung des ländlichen Raums
Portal zur ländlichen Entwicklung

www.europa.sachsen-anhalt.de


Posted in Allgemein | Leave a comment

ELER-Projekt zur Erfassung gebietseigener Gehölze

Ab März 2020 ist das Ausbringen von Gehölzen nicht-gebietseigener Herkünfte in die Landschaft nach § 40 Abs. 4 Satz 4 Nr. 4 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) nur noch mit einer Genehmigung möglich. Bis dahin sollen bei der Pflanzung von Gehölzen in der freien Natur gebietseigene Herkünfte verwendet werden; dies setzt voraus, dass diese zur Verfügung stehen. In Sachsen-Anhalt gibt es zurzeit erst wenige Ansätze bei der Umsetzung dieser Ziele. Es besteht noch kein ausreichendes Angebot an gebietseigenem Pflanzmaterial und wenige Baumschulen, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Mit dem im Januar 2018 gestarteten Förderprojekt mit dem Titel „Erfassung gebietseigener Gehölze für ausgewählte Arten aus der Mittelelbe-Region sowie Erarbeitung von Vermehrungsstrategien in Hinblick auf die Umsetzung des § 40 BNatSchG ab März 2020“ sollen Defizite bei der Erfassung der Gehölze, die nicht dem Forstvermehrungsgutgesetz unterliegen, abgebaut werden. Umfangreiche Erfassungen von potentiellen Erntebeständen für ausgewählte Arten vor allem in den Auenwäldern und Gehölzbeständen entlang von Elbe und Mulde sind vorgesehen. Kriterien für die Auswahl von Saatgutbeständen und die spätere Zertifizierung sind im engen Erfahrungsaustausch mit verschiedenen Projektpartnern auszuarbeiten. Um die Sicherung der genetischen Vielfalt der heimischen Pflanzen unter Berücksichtigung der Anpassung gebietseigener Populationen an biotische/abiotische Veränderungen zu unterstützen, ist die detaillierte Kenntnis zu relevanten Standorten, Saatgutverfügbarkeit und Vermehrungsstrategien nötig.

Die finanzielle Zuwendung in Höhe von 287.652,33 € wird wie bei den bereits laufenden ELER-Projekten des Vereins zu 75 Prozent über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes und zu 25 Prozent durch das Land Sachsen-Anhalt bereitgestellt.

Projektlaufzeit: 01.01.2018 – 30.09.2020

s. auch:
ELER Entwicklung des ländlichen Raums
Portal zur ländlichen Entwicklung

www.europa.sachsen-anhalt.de


Posted in Allgemein | Leave a comment